Moderne Gesundheitsversorgung für ganz Lippe

Der Begriff Gesundheit hat sich in der Vergangenheit als ein allgemeiner Begriff für ein gutes Leben entwickelt. Als wertvolles Lebensziel hat sich der Megatrend tief in das Bewusstsein, die Kultur und das Selbstverständnis von Menschen eingeschrieben. Dabei prägt es sämtliche Lebensbereiche. Besonders möchte ich hier die Tatsache betrachten, dass Gesundheit und Zufriedenheit dabei so gut wie kaum noch voneinander zu trennen sind.

Unter anderem die steigende Lebenserwartung und die Zunahme chronischer oder psychischer Erkrankungen werden zu immer größeren Herausforderungen. Die Komplexität des Gesundheitswesens schreitet, wie auch in vielen anderen Berufsfeldern, stetig voran. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, werden die Kliniken in Lippe mit deutlich über 100 Mio. Euro saniert und modernisiert. Gleichzeitig bauen wir Stellen in Medizin und Pflege auf. Wir investieren in Steine und Köpfe.

Auch im Hinblick auf die medizinische Fakultät in Bielefeld, in dessen Zuge die lippischen Krankenhäuser Universitätskliniken werden sollen, sind diese Investitionen wichtig und richtig. Der zu erwartende Klebeeffekt von jungen Medizinern soll die langfristige Versorgung der Menschen im Kreis Lippe sicherstellen. Zusätzlich wird noch im Jahr 2020 ein medizinisches Versorgungszentrum in Oerlinghausen an den Start gehen. Bad Salzuflen und Lügde sollen folgen. Insgesamt sind dafür Mittel in Höhe von 6,9 Millionen Euro vorgesehen.